Hamburgs Industrie muss mehr kommunizieren

Umfrage von RAIKESCHWERTNER initiiert

- Wie sehen die Hamburger ihre Industrie? Eine repräsentative Umfrage von RAIKESCHWERTNER und dem Meinungsforschungsinstitut Meinecke & Rosengarten ergab, dass das Image der Branche stimmt, es aber um die Wahrnehmung nicht so gut steht (Hamburger Abendblatt). Diese und andere Ergebnisse in wurden in Zusammenarbeit mit der Hamburger Wirtschaftsbehörde (BWVI), der Handelskammer Hamburg, dem Industrieverband Hamburg und dem DGB Nord am 16. Dezember auf einem Pressegespräch präsentiert und kommentiert. Die Wirtschaft sieht vor allem bei der Kommunikation einen dringenden Nachholbedarf (Die WELT).

 

Drei Viertel der Hamburger sind der Meinung, dass die Industrie eine wichtige bis unverzichtbare Rolle für die Zukunft der Stadt einnimmt. Zu diesem Ergebnis kommt die  Umfrage, die im Zuge der Umsetzung des Masterplans Industrie durchgeführt wurde. Gleichzeitig erwarten aber 80 Prozent der Teilnehmer der Befragung von der Industrie mehr Informationen, Transparenz und ein offenes Ohr für die Belange der Bürger. „Das geht nur durch einen langfristigen Beziehungsaufbau zwischen der Industrie, wichtigen Multiplikatoren und Anliegern bzw. interessierten Bürgern“, so Geschäftsführer Alexander Schwertner.